Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

trennung_verlauf

Zur Bedeutung von Ritualen im menschlichen Leben, für Geschlechterverhältnisse und „Doing Gender“

„Hier kniet ihr, dort verbeugt ihr Euch…“ (Virginia Woolf, Drei Guineen)

Rentmeister, Cecilia (1999): Rituale als soziales Drama – Zur Bedeutung von Ritualen im menschlichen Leben”, in: Scheiblich, Wolfgang (Hrsg.): Bilder – Symbole – Rituale, Freiburg, S.69-99

Passagenritual, Unterwerfungsritual: Kinderhochzeit in Bihar, Nordindien. Foto: Cillie Rentmeister

„Rituale als soziales Drama…“ – Kapitel:

„Hier kniet ihr, dort verbeugt ihr Euch…“ – „Heilige Dinge sind soziale Dinge – Exkurs zu einem Mißverständnis: Ritual oder Ritualisierung? – Verschiedene Definitionen, drei Funktionen – Drei Ritual-Kategorien: Heilrituale, Statusrituale, Passagenrituale – Zum Beispiel Passagenriten: Soziale Funktion von Jugend-Initiationen im Kulturvergleich – Jugend-Initiationsriten in „traditionellen“ Gesellschaften – Geschlechtsspezifische Aspekte – „Adoleszenzkrise“ und Gefährlichkeit der (männlichen) Jugend – Abtrennung vom „Weiblichen“ und männliche Identität: Initiationsriten als androgenetische Riten – Homosexualität in männlichen Initiationen – Was bleibt den Mädchen? Wie werden sie zur Frau? – Jugendinitiationen in der modernen westlichen Gesellschaft – Autoinitiationen als Zeichen für „Verkehrte Welt“? – Mädchen und junge Frauen – Unterritualisierung oder „Renaissance der Rituale“? – Feste, Parties, Paraden – Von der Konfrontation zur Kommunikation – techno und Love-Parade: Die Kontroverse – Fazit.

Passagenritual: Hochzeit bei den matriarchalen Minagkabau, Westsumatra. Die Feier unter Frauen. Foto: Cillie Rentmeister

Artikel als PDF:    Teil 1a S.69-75 Teil 1b S.76-83 Teil 2 S. 84-99 u. Deckblatt

trennung_verlauf

„Rituale“ – Artikel aus „Weiberlexikon“

Rentmeister, Cecilia (2004), “Rituale und Geschlecht”, in: Hervé, Florence (Hgin): Weiberlexikon, Frankfurt

Lexikon-Artikel lesen  als PDF

trennung_verlauf

Frauenfeste als Initiationsritual. The Flying Lesbians spielten zum Tanz der freien Verhältnisse

Rentmeister, Cillie (1999), Frauenfeste als Initiationsritual, in: Heinrich Böll Stiftung, Feministisches Institut (Hrsg.): Wie weit flog die Tomate? Eine 68erinnen-Gala der Reflexion, Berlin.  Zahlreiche Abbildungen. Zitat von der Cover-Rückseite:

„FLYING LESBIANS. Stamm von, wie ihr Name schon sagt, fahrenden Liebesgefährtinnen. Die Flying Lesbians kommen aus Germanien und haben überall Liebesgefährtinnen. Als Sängerinnen und Musikantinnen verdanken sie ihren Ruhm der Tatsache, daß sie in der Raserei, die die Gloriose Zeit einläutete, erste Gruppe von fahrenden Lesbierinnen waren.“ (Monique Wittig/Sande Zeig, Lesbische Völker, Ein Wörterbuch, Paris 1976, München 1981)

Volltext lesen – mit Illustrationen

trennung_verlauf

7 Passages Between Life and Death: Rituals Doing Gender

Lecture with Pictures and Video-Documentaries, held  August 25th 2000  at  “ifu – international women´s university”, Hannover, Germany  while World Expo 2000  (ifu´s open space,  section “rituals of rememberig – rituals of respect”)

Vollständiger  Text auf Englisch als PDF – siehe > english  oder hier als PDF

trennung_verlauf

Kommentare: ...können Sie hier eintragen »